Achtsamkeitstraining für Sportler

 

  • Kultivierung eines klaren Bewusstseinszustandes für unsere Gedanken, Gefühle und Körperempfindungen
  • Stressreduktion und Verbesserung der psychischen Gesundheit durch meditative Übungen im Sitzen, Liegen und Gehen.

 

Spätestens seit Phil Jackson das Achtsamkeitstraining in die NBA gebracht hat, ist dieses Thema auch im Leistungs- und Spitzensport nicht mehr wegzudenken.

Im Gegensatz zu den kontrollbasierten, sportpsychologischen Interventionen liegt dem achtsamkeitsbasierten Ansatz das Prinzip der Akzeptanz des eigenen momentanen Zustands zugrunde.

Wissenschaftliche Studien weisen darauf hin, dass Achtsamkeit im sportlichen Training die Konzentrationsfähigkeit verbessert, die Emotionsregulation positiv beeinflusst sowie die Entstehung von Flow begünstigt.

 

"Go with the Flow"

Queens of the Stone Age